Schlaflos in Freiburg

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Schlaflos in FreiburgAlter: 22
Beruf: Programmierer
Status: SCHWUHHHHL
aktuelles Lebensziel:
Mit Kühen reden können
Bester Song zZ:
Zero 7 - In the Waiting Line
beste TV Sendung zZ:
Karambolage @ arte




* Themen
     Computerzeugs
     Schwulzeugs
     Freiburgzeugs
     Lebenszeugs
     Lustigzeugs
     Spielzeugs
     Blogzeugs
     Sonstiges Zeugs

* mehr
     [[< Votingarchiv >]]
     [[< Pixarchive >]]

* Links
     ZUKUNFTSBLOG!
     UNENDLICHKEIT!
     DILEMMA!
     ZEITSPRUNG!
    
     GR 12.0.0
     GR 9.1.0
     GR 8.1.0









So it's right what they say


Es stimmt was man sagt, Schwarze haben die größeren:


Als ich das festgestellt habe war ich genauso schokiert wie Merkel nachdem sie von Bush auf dem G8 Gipfel eine Massage spendiert bekam:
23.7.06 09:46


Werbung



It's not always like it seems


Na klasse. Vor 4 Wochen ging ich zum Optiker um eine neue Packung Acuvue 2 zu kaufen - so wie ich das schon oft gemacht habe. Alle Optiker haben mir bis dato immer gesagt das die Linse super sitzen würde, und ich habe sie auch nie auch nur ansatzweise gespürt. Die Dame beim fielmann sagte mir allerdings das die Acuvue 2 ausläuft, und durch einen ihrer Nachfolger ersetzt werden wird. Sie könne zwar noch Lagerbestände bestellen, aber ich könnte ja gleich das Nachfolgematerial ausprobieren und einen Termin ausmachen.
Gesagt, getan - und so hatte ich einen Termin um die Nachfolgelinse auszuprobieren. Leider war diese echt MIES - sie fühlte sich schlecht an, und ich sah schlecht damit. Nach 1 Stunde probetragen sagte mir die Optikerin das die Linse schlecht sitzt - sie sei zu klein - und ich hätte eigentlich mit der Acuvue 2 auch Probleme haben müssen. Ich verneinte, war aber dazu bereit eine völlig neue - die Air Optix (von einer anderen Firma) auszuprobieren. Mit NEU NEU NEU Silikontransulfat-Bipornocarbonat (oder ähnlich). Die wär das BESTESTESTE auf dem Markt und super duper Sauerstoffdurchlässig.
Gesagt, getan - die zweite - und so testete ich diese Linse aus. Es war ein Desaster hoch 4. Die Linse saß angeblich SUPER PERFEKT, tat aber weh, kratzte, juckte, und war untragbar. Daraufhin testete ich noch 2 weitere Linsenmodelle - bis ich aufgab.
Eine weitere Optikerin (mittlerweile die 4te Dame) bestellte mir dann die Acuvue 2 damit ich die mal wieder tragen kann - das Auge solle sich ja wieder beruhigen. Ich war froh, denn sie schenkte mir dieses Paar, und sagte sie würde sich diese Linse dann ansehen um rauszufinden warum mir die, wider erwarten, so gut passt.
Nach einer Woche bekam ich die Linse, keinen Tag zu früh denn mir ging der Vorrat aus, setzte sie ein, PERFEKT. Ich spüre sie nicht, kann sie ewig tragen, sie macht sich während des Tages nicht bemerkbar. Stolz ging ich zum Optiker - nur um enttäuscht zu werden. "Die Linse sitzt absolut schlecht. Sie bewegt sich nicht, kratzt am Limbus, ist schlecht benetzt, und hat bereits nach 12 Stunden tragen Ablagerungen".. Der Grund warum ich all das nicht spüre ist nicht weil sie so super duper ist, sie sitzt einfach zu fest. Dadurch macht sich das am Auge nicht bemerkbar - zumindest nicht durch Schmerz. Aber es haben sich schon erste Schäden gebildet - die nur noch schlimmer werden wenn ich weiter diese Kontaktlinse trage.

Ich habe nur folgende Lösungsmöglichkeiten:
a) Eine ultra-teure Tag&Nacht Kontaktlinse die etwa 2-3 Wochen in der Eingewöhnung benötigt. Selbst nach 2-3 quälenden Wochen ist es dann nicht klar ob ich die Linse vertragen werde oder nicht.
b) Eine ultra-teure Jahreslinse - speziell an mich angepasst. Sollte ich jemals auch nur eine EINZIGE verlieren darf ich 150-200 Euro für Ersatz bezahlen.
c) Eine Laser-OP

Supi!
21.7.06 19:35



Swim swim revolution!


Es gibt viele Dinge die man an meinem Geburtstag machen kann um mich zu erfreuen. 20 Euro Häagen-Dazs Eisgutscheine verschenken, eine Postkarte punktgenau ankommen lassen, schöne Kleidung verschenken, miteinander Grillen... aber man sollte auf keinen Fall mit mir in das Freiburger Freibad gehen. Das war gestern nämlich mit fettfreien, gutgebauten Jugendlichen überfüllt, zwischen 16 und 25 war alles dabei. Und alle zeigten auf mich, und schrien heraus: SIEH UNS AN, WIE GUT WIR AUSSEHEN, DU VERSAGER! => :-(
20.7.06 08:21



Another miserable year of shame


Heute ist der Jahrestag meiner Geburt anno 1983... ich bin nun also 23 Jahre alt - 23 Versagerjahre.
Ich hasse meine Geburtstage. Sie erinnern mich Jahr für Jahr daran dass ich ein Nichts bin, und vermutlich immer sein werde.
Ich hatte ein Jahr Zeit - und was habe ich daraus gemacht? Meine Figur ist schlechter geworden, mein persönliches Vermögen geringer und mein Bekanntheitsgrad liegt bei exakt NULL. Wenn ich sterbe hinterlasse ich der Welt nur Kummer und Schulden... Tolles Leben!

Traurigerweiße versteht mich hier niemand. Alle sagen ich soll stolz sein auf meinen Job, auf mein Einkommen, auf meinen Titel, auf bla bla bla. Was sie nicht wissen: Hier in Deutschland mag ich ja noch ein Wunderkind sein, aber in Österreich bin ich schon nur "normal", in den USA wäre ich ein Versager. Seht Bill Gates an, er hat mit ~16 sein erstes Programm für eine PDP-10 für 20.000 US-Dollar verkauft, damals in den 70ern, als das noch eine unerhört große Summe war. Bereits mit 20 hatte er sein Studium abgrebrochen und sich nur noch Microsoft gewidmet - und heute ist er reich und berühmt und hat eine der wohltätigsten Spendenorganisationen der Welt (Bill & Melinda Gates Stiftung). Er hat es geschafft sich selbst und anderen Menschen zu helfen. Selbst wenn er von vielen gehaßt wird, die Kinder in Afrika denen er Hoffnung und Hilfe gibt sind dankbar.

Also ein weiteres Jahr Geld verdienen für die Bank, mit gelegentlichem Mini-Geld-Ausgeben (wie z.B. einmal im Monat Party, oder nach 2 Jahren mal ein subventioniertes Handy, einmal im Quartal nach Mannheim...), und ein weiteres Jahr Angst vor dem Spiegel.

Egal, der Winter kommt bald - und da kann man immer so schön cachierende Kleidung tragen.

PS: Wagt es nicht mir zum Geburtstag zu gratulieren, oder ich tret euch gehörig in den Po!
19.7.06 09:13



A short lesson in Carinthian history


Das Kärntner Wappen (klicky):

Zitat zu der Entstehung: "Diese Löwen sind den drei Löwen der Staufer (wie sie heute wieder im Wappen von Baden-Württemberg vorkommen) sehr ähnlich. Staufer und Babenberger waren so eng versippt, dass sie zu dieser Zeit als eine Familie betrachtet wurden." -- Verdammte Badener! ;-)

Und woher der Name "Kärnten" kommt erfährt man hier (klicky). Zitat: "Es wird angenommen, dass der Name Kärnten (Karantanien) aus dem Keltischen stammt: 'carant' = Freund, Verwandter, was einem 'Land der Befreundeten' entsprechen würde. " -- Ja, befreundet -- solange man für den Urlaub bezahlt! ;-)

Und hier was die alemannische Version von Wikipedia (klicky) zu Kärnten sagt (klicky): "Kärnta isch 's südlichschte Bundesland fu Österriech. Des Land isch bekannt für sinne 200 Seen. In Kärnta lebt no a slowenische Minderheit, dia dr österriechischa Öffentlichkeit an hufa Kopfzerbrecha macht." -- Indeed! :-)
18.7.06 14:58



Logfile of a gentleman's chat


14:36:30: Kennst du das, dass anderen Leuten ihr Verhalten totaaaal peinlich ist, und dich darauf ansprechen das sie sich vor x monaten total peinlich verhalten haben und sich entschuldigen - du die Sache aber erstens gar nicht sooo peinlich bewertet hast, und zweitens eigentlich schon lääängst vergessen hättest?
14:36:38: und denoch versinken sie jedes mal in Scham
14:36:48: da frag ich mich nämlich: Ist das umgekehrt genauso?
14:36:49: Hehe nein, aber ich kenn das von mir
14:36:56: harr
14:37:03: sind die Dinge die mir total peinlich sind, und an die ich gar nicht denken möchte, in Wahrheit nur Lapalien
14:37:13: und das peinliche Gefühl ist in Wahrheit nur Egozentrik?
14:37:19: Ich denke dass hat damit zu tun, dass man das eigene Verhalten, dass man nicht gut findet eben nicht vergisst und zuviel reflektiert
14:37:27: weil man glaubt das ALLE ES GESEHEN und ALLE ES BEMERKT haben
14:37:36: und natürlich auch für IMMMER UND EWIG DARAN ERINNERT WERDEN
14:37:46: joah - vermutlich
14:37:48: natürlich
weil man selbst hats ja auch nicht vergessen - weils SO PEINLICH WAR

14:38:30: "sorry, dass ich mich damals auf der party so angesoffen hab und in dein bad gekotzt hab - tut mir echt leid und is mir peinlich"
-" ACHSO DU WARST DAS"

... :-D

14:38:55: ROFL
18.7.06 14:43



What a coincidence!


Wie wahrscheinlich ist es denn bitte schön auf einem Straßenfest wie dem Kölner CSD mit weit mehr als 100.000 Menschen dass "KGG" zufälligerweise den Straßenzug an exakt derselben Stelle betrachtet wie man selbst? Zum Glück auf der anderen Straßenseite. Es war an dieser Kirche am Neumarkt - aber nicht gerade am populärsten Abschnitt davon.... Ich denke ich muss mich entweder erschießen oder den Kontinent wechseln um vor ihm Ruhe zu haben.

In letzter Zeit verfolgt mich diese Vergangenheit immer öfter, und es ist extrem schade das es so böse auseinandergegangen ist - oder das zumindest kein sauberer Abschluss gemacht wurde. Er verhindert dadurch das meine Seele jemals zur Ruhe kommen wird - ich werde, wie damals, auch in Zukunft ständig Angst vor ihm haben müssen :-(

Zumal ich mir auch nicht sicher bin wievielen Leuten er auch noch irgendwelche Lügengeschichten aufbreitet, so wie er es damals täglich und automatisch getan hat, mich sogar noch in diese Konstrukte eingeflochten hat. Ich habe die Befürchtung irgendwann noch böse auf die Schnauze zu fallen wegen irgendwelcher Geschichten die er anderen über mich erzählt, oder erzählen könnte... Ob dies eine realistische Angst ist oder nicht sei mal dahingestellt - aber sie spiegelt meine Sicht auf ihn und die den Grad des Traumas wieder.

Ich wünschte er hätte es erlaubt einen Schlußstrich ziehen zu können. So etwas wie ein symbolisches "Händedrücken", und jeder vergibt dem anderen die vermeintlichen Fehler. Obwohl, ... kann ich den Bock den er gebracht hat vergessen? Die Intrigen? Das Schauspiel? Die absurden Vorwürfe? Ich denke da an den Vorwurf ich hätte eine Schlägertruppe engagiert die ihn aus der Wohnung prügeln soll. ANGEBLICH hätte die ihn schon angerufen, und jetzt hat er Angst. Diese Geschichte, und das Schauspiel das er dazu lieferte, ist sooo löchrig das ich ihm das retrospektiv einfach nicht mehr glauben kann. Zumal seine Erklärung warum er nicht einfach zur Polizei ging um den Anruf zu melden einfach lächerlich war - die Telefongesellschaft hätte sofort sagen können wer angerufen hat.

Sei's drum - ich verfalle wieder in dieselben Gedanken die mir eben keine Ruhe lassen. Ich bin bereit zumindest zu vergessen - brauche jedoch einen Abschluss - irgendetwas was mich Beton über die Sache gießen lässt. Irgendetwas was dafür sorgt das ich ihm in Zukunft auch zufällig über den Weg laufen kann, ohne ihn zu beachten, ohne schlechtes Gefühl in der Magengegend.

Etwas Gutes hat es jedoch immer wenn ich ihn sehe: Ich wundere mich über meinen Geschmack von damals und über seinen Geschmack von heute, und bin jedes Mal froh das es so gekommen ist wie es kam. Hätt ich doch sonst nie T. getroffen! :-)))
17.7.06 06:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung