Schlaflos in Freiburg

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Schlaflos in FreiburgAlter: 22
Beruf: Programmierer
Status: SCHWUHHHHL
aktuelles Lebensziel:
Mit Kühen reden können
Bester Song zZ:
Zero 7 - In the Waiting Line
beste TV Sendung zZ:
Karambolage @ arte




* Themen
     Computerzeugs
     Schwulzeugs
     Freiburgzeugs
     Lebenszeugs
     Lustigzeugs
     Spielzeugs
     Blogzeugs
     Sonstiges Zeugs

* mehr
     [[< Votingarchiv >]]
     [[< Pixarchive >]]

* Links
     ZUKUNFTSBLOG!
     UNENDLICHKEIT!
     DILEMMA!
     ZEITSPRUNG!
    
     GR 12.0.0
     GR 9.1.0
     GR 8.1.0









Sick


*hust* Was? Keine tägliche Kolumne? Wochenende ist doch nur Ausrede!?
Naja..

Das WE war von Verliebtheit geprägt (mehr dazu in Bälde), und von Krankheit ... In diesem Moment sitze ich krank in der Firma, niese, hab erhöhte Temperatur, kann kaum Laufen..

Warum ich trotzdem hier bin? WEIL ICH KEIN FAULER DEUTSCHER BIN!

Habt also Erbarmen, und geduldet euch noch einige Zeit bis die tägliche Kolumne (mit NEU NEU NEUen Wendungen in meinem Leben) wieder erscheint

gezeichnet:
Ich.
2.11.05 11:14


Werbung



I love him, I love him, I love him, and where he goes I follow I follow I follow..


Hmm. Monatsanfang, neue sexy Schnuffis in der Firma. Besonders die j?ngere Fraktion scheint zur Zeit stark vertreten zu sein. "Freshboy" kompatibel, versteht sich.

Aber halt.. Warum interessiert mich das eigentlich gar nicht? Warum schau ich nicht jedem hinterher? Ganz einfach!

ICH BIN VERGEBEN!


))))))))))))))))))

Gerne w?rde ich euch ein Bild von ihm zeigen, aber erstens wird er wohl lautstark dagegen protestieren (als ob mich DAS st?ren w?rde), und zweitens kann ich zZ keine Bilder hochladen. Es w?re recht problematisch im Gro?raumb?ro die Bilder von ihm auszusortieren - er ist auf den meisten nackt

Da wir aber fr?her oder sp?ter einen GR Partnerlink setzen (wenn ich mal wieder in GR online gehe) werdet ihr es dar?ber erfahren, ansonsten hab ich am 9.11. endlich meinen ARCOR Anschalttermin. "Irgendwann" zwischen 7:24 und 18:53. Dann kann ich auch schmutzige Pixx von ihm hochladen
4.11.05 09:26


His hair, her hair, hair in general

Hmm, entgegen vielen anderen Vermutungen: Nö, meine Augenbrauen sind nicht gezupft. Die wachsen von Natura aus perfekt und maskulin. HA! *stolz bin*
Überhaupt bin ich gegen das Zupfen von Augenbrauen bei Männern. EGAL WIEVIELE "MASKULINE" TÜRKEN DAS AUCH TUN!
Ich werd es niemanden verbieten, aber ich finde natürliche Augenbrauen, egal wie sie "wuchern", am schönsten.

Was ich nicht schön finde ist Körperbehaarung unterhalb der Lachlinie. Da sollte schon nach griechischem Vorbild ALLES weg sein. Zumal man dann besser überall dran lecken kann ohne das Gefühl zu bekommen man würde sich die Zähne putzen.
4.11.05 09:32



Cela fait 100 EUROS, monsieur!


Mir ist aufgefallen das ich den Euro mag. Was ich nicht mag ist wenn ich franz?sischen Filmen von Euro gesprochen wird. Ich verlange den Franc zur?ck.. Zumindest in Film und Fernsehn!
Und: Die Schweizer Franken kommen doch tants?chlich von Franc.. Das ist mir erst heute bewu?t geworden. (Swiss Franc, Franc Suisse). Was mich wieder nachsehen hat lassen warum die Schweizer CH als K?rzel haben: Confederatio Helvetica. Ah!
4.11.05 16:11



Single again


Ja, die Spatzen pfeifen es von den D?chern, ich bin

wieder Single!

Ja, 2 Wochen Beziehung. Typisch f?r Schwule - atypisch f?r mich.
Zum Gl?ck hat es noch so lange gehalten das meine Freunde ihn kennengelernt haben. Das ist ja schon mal was :-(
Die Trennung war einvernehmlich, wir bemerkten beide das das nix wird. Keine Gef?hle, kein Fundament, wir passen nicht zusammen. Ich behalte ihn als Kumpel, und das ist auch gut so.

That's it.
7.11.05 14:22



Burning down the East


Wie angekündigt habe ich erst heute meine Gehaltsabrechnung erhalten. Spontan frage ich mich: Kann der Osten nicht einfach nach Pariser Manier abbrennen?
7.11.05 16:09



Der Inhalt bestimmt die Beziehung


Sodala. Nachdem ich den Verlust meiner ERSTEN BEZIEHUNG (My first Playmobil Car) verkraftet habe, kann ich wieder über mein GEILES Leben berichten ARRGHH! Okay, ja. Es war HINTERHERGESEHEN ja nur eine Affaire, aber ich wehre mich gegen diese Abstemplung, da es ja als Beziehung geplant war. Beziehungen und Affairen kann ich sehr wohl unterscheiden, schließlich hatt ich ja von Letzerem genügend

Zurück zum Leben, also einige Updates:
Vor einigen Monaten schawenzelte das Hetero Schnuffi dauernd um mich herum, ich dachte schon: Was will der von mir? Warum sucht der immer Kontakt? Mittlerweile hab ich überhaupt keinen Kontakt zu ihm. Das liegt einerseits daran das ich nun immer 45 Minuten später Mittagessen gehen, andererseits wohl das er oft nicht da ist, und ich ja auf diesem Seminar war.
<FIRMENNAME> CAMPUS - Teil I - Grundlagen der Kommunikation (In Bad Krozingen)

Es war GENIAL. Mal davon abgesehen das wir Pausenlos mit erlesenen Speisen, einer extrem breiten Auswahl an Getränken und Massenweise Keksen und Kuchen vollgestopft wurden, das Seminar hatte sogar Inhalt, war toll gemacht, und zeigt Wirkung. Die Gruppenspiele waren sinnvoll und konstruktiv. Keine dieser "Augen verbinden und VERTRAAAUEEENSspiele".
Die ganze Firma wird sich in den nächsten 6 Monaten diesem Workshop "unterziehen" müssen, somit ist dann jeder (von Putzfrau bis CEO) auf demselben Stand.

Ein Spielchen fand ich besonders klasse: "Baufirma"
Die Teilnehmer werden in 2 Gruppen geteilt. Ziel ist es ein Legomodel nachzubauen. Jede Gruppe besteht aus: Informant, Bote, Baumeister, Lagerverwalter, Rückmelder, Stummer Beobachter. Der Beobachter darf nichts machen ausser sich das Verhalten der Personen zu notieren. Das ist dann für die nachträgliche Besprechung wichtig. Der Informant ist der Einzige der das nachzubauende Model sieht. Er darf es berühren, aber nicht auseinandernehmen. Er darf nur mit dem Boten reden, der wiederum nur mit dem Baumeister reden darf. Der Bote sieht weder das ursprüngliche Model, noch den Nachbau - die Treffen finden also in abgesicherten Bereichen statt. Die Kommunikation erfolgt verbal oder per Skizzen, dabei dürfen Skizzen aber nicht aus der Hand gelegt werden, müssen also handschriftlich abgepaust werden während der Inhaber der Skizze sie hält. Der Baumeister ist der einzige der den Nachbau sieht, und redet als einziger mit dem Lageristen. Der Lagerist seinerseits darf die verfügbaren Bauteile nicht zeigen, und darf nur stur auf die konkreten Anfragen des Baumeisters reagieren. Dieser muss die Bauteile die er benötigt so genau wie möglich beschreiben. Der Lagerist hat nur wenig Spielraum beim Interpretieren, darf auch nicht einfach "alle roten Bauteile" aushändigen.
Der Rückmelder ist eine kleine Ausnahme. Er darf ALLES sehen. Er darf aber niemanden von selbst ansprechen, und darf nur mit Ja oder Nein antworten.
45 Minuten hat man dann Zeit das Model nachzubauen. Was war das Model? Ein dreiachsiger Truck aus dünnen Legoplättchen gebaut, so gefertigt das man nicht mal erahnen kann wie das Innenleben zustande kommt. Noch nie hat es eine Gruppe geschafft mehr als den Unterbau zusamenzubekommen. Außer eine Testgruppe: Es waren Kinder )
Das Spiel lehrt einen richtig wo die Fehler in einer Kommunikationskette sind... Hab vieel gelernt. Zum Beispiel das es oftmals nicht drauf ankommt von Anfang an alles perfekt zu machen, eher auf schnelle Reaktion, Teamwork und Feedback kommt es an.. Und obwohl man das schon vorher weiß tappt man immer in diese Falle...

Insgesamt nehme ich also 2 Kilo Fett und viel neues Wissen mit auf den Heimweg
11.11.05 10:44


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung