Schlaflos in Freiburg

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Schlaflos in FreiburgAlter: 22
Beruf: Programmierer
Status: SCHWUHHHHL
aktuelles Lebensziel:
Mit Kühen reden können
Bester Song zZ:
Zero 7 - In the Waiting Line
beste TV Sendung zZ:
Karambolage @ arte




* Themen
     Computerzeugs
     Schwulzeugs
     Freiburgzeugs
     Lebenszeugs
     Lustigzeugs
     Spielzeugs
     Blogzeugs
     Sonstiges Zeugs

* mehr
     [[< Votingarchiv >]]
     [[< Pixarchive >]]

* Links
     ZUKUNFTSBLOG!
     UNENDLICHKEIT!
     DILEMMA!
     ZEITSPRUNG!
    
     GR 12.0.0
     GR 9.1.0
     GR 8.1.0









Tschu tschu


Ich hasse die VAG und all ihre kleinen, minderwertigen Crétins. Gestern ging ich wie jeden Morgen zur Straßenbahn. Nett und brav stellte ich mich bei Rot an der Kreuzung Heinrich-v.-Stephan Straße, Basler Str. und Merzhauser Str. an, da Kinder anwesend waren. Man will ja kein schlechtes Vorbild geben. Als ich jedoch die erste Straße überquert hatte, und nun ein weiteres mal warten musste fuhr die 5 Richtung Rieselfeld ein. Natürlich wartet diese Bahn NIE auf die Leute die etwa 5 Meter von ihr entfernt auf der anderen Seite der Straße gefangen sind, und natürlich ist die Ampelschaltung an der Kreuzung exakt so ausgelegt dass man die Straßenbahn verpassen muss. Da keine kleinen Kinder anwesend waren und ich dringend in die Firma musste lief ich also bei Rot über die Kreuzung, auf den Bahnsteig #1, dann weiter zu Bahnsteig #2, sah die offene Tür, drehte mich um einzusteigen, und rutschte am nassen Boden des Bahnsteiges aus (es hatte wohl in der Nacht vom Sonntag auf Montag geregnet). POW, ich schlug seitlich auf, riss mir die Hose auf und eine Wunde in's Knie. Denoch schaffte ich es noch mich hochzurappeln und rechtzeitig in die Straßenbahn zu ziehen. Kommentar des Lokführers als er meine geschundene Gestalt sah: "Tja, das nächste Mal laufen sie halt nicht bei Rot über die Straße, DANN PASSIERT SOWAS NICHT!!!". So ein Wxxr. Er weiß genau das er davongefahren wäre, hätte ich nicht zum Sprint angesetzt. Und es war ihm auch klar das ich genausogut bei Grün über die Straße hätte laufen können, ich wäre ebenso am nassen Boden des Bahnsteigs ausgerutscht... Wenigstens fragte eine Frau mittleren Alters (als einzige) 2 Minuten später ob ich verletzt bin und wie es mir geht.
Fazit: Loch im Knie, Loch in der teuren italienischen Hose, und Vertrauensverlust gegenüber der VAG. Mistkerl...
26.4.06 09:33
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Thomas (26.4.06 20:47)
Die gute alte VAG, aber bald wird ja alles besser mit dem Stadtnetz Zukunft...

Dir jedenfalls gute Besserung mit deinem Knie und wegen der Hose würde ich mal einen bösen Brief an die VAG schreiben, vielleicht kriegste wenigstens nen Gutschein für ne Monatskarte oder sonstwas als Ersatz. Wenn Dir was auf dem Bahnsteig der VAG passiert, müssten die sogar dafür haften, bzw. dafür sorgen, dass du nicht ausrutschst.

Th.


meX / Website (26.4.06 21:34)
hiya, scheisse gelaufen,
schliesse mich Thomas an, würde der VAG was schreiben, vielleicht lassen sie echt was springen, n Versuch isses wert

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung