Schlaflos in Freiburg

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Schlaflos in FreiburgAlter: 22
Beruf: Programmierer
Status: SCHWUHHHHL
aktuelles Lebensziel:
Mit Kühen reden können
Bester Song zZ:
Zero 7 - In the Waiting Line
beste TV Sendung zZ:
Karambolage @ arte




* Themen
     Computerzeugs
     Schwulzeugs
     Freiburgzeugs
     Lebenszeugs
     Lustigzeugs
     Spielzeugs
     Blogzeugs
     Sonstiges Zeugs

* mehr
     [[< Votingarchiv >]]
     [[< Pixarchive >]]

* Links
     ZUKUNFTSBLOG!
     UNENDLICHKEIT!
     DILEMMA!
     ZEITSPRUNG!
    
     GR 12.0.0
     GR 9.1.0
     GR 8.1.0








Schwulzeugs


I am getting rich and famous!


*w00t* *w00t*. Am ersten erscheint die neue SchwuF (aka "SiF" - "Schwul in Freiburg"), mit einem tollen Artikel von mir darin. Kleiner Auszug daraus:
... "Nein!", sagte Richard als er seinen purpurenen Liebesspeer in ihren wackelnden Liebespudding einführte. "Nein! Du wirst mir nicht entkommen!". Bebend empfing sie sein erotisches Geschenk, ohne zu wissen dass .... Die SiF ist AFAIK auch online als PDF beziehbar, vermutlich über die Website der Rosa Hilfe - Recherche überlasse ich euch! :-)

Und für Menschen die es eher weniger mit dem Lesen am Hut haben: Diesen Donnerstag gibt es mich auf/in der "Schwulen Welle" auf Radio Dreyeckland zu hören. Empfangbar über FM-Radio @102.3 MHz, oder als Stream über http://www.rdl.de/stream.html (klicky). Übrigens ein guter Zeitpunkt für euch das .OGG Plugin für Winamp zu installieren und mal die überragende Qualität von OGG gegenüber MP3 zu testen! ;-) Der Stream ist natürlich auch als 08/15 MP3 Stream empfangbar.
24.7.06 10:02


Werbung



Regret it!


Verdammt! Ich hätte gestern einen dieser hypermuskulösen, verschwitzen Tänzer auf der Kings&Queens Party beim Vorbeigehen ablecken sollen! Man hat nicht jeden Tag dazu Gelegenheit! ;-)

Insgesamt war die Party richtig geil, lange nicht so gut amüsiert - schade dass wir wegen der Parade heute schon um 4:30 gehen mussten - aber so ist das Leben halt! :-)
16.7.06 09:59



Such idiots


Vielleicht sollte ich anfangen einmal wöchentlich die dümmsten oder widersprüchlisten GayRomeo Profile auf GayRomeo einzufangen und hier zu posten. Hier mal zwei Beispiele für paradoxe und einfach scheiss oberflächliche (bzw. "pseudo-tiefgehende") Profiltexte:
--- #1
[...] Beim Sex ist es mir ziemlich egal, ob ihr klug oder sonst was seid, hauptsache ihr seht gut aus. Was ne Beziehung angeht ist das aber anderst. Ich bin sehr zielstrebig und will und werde was erreichen, sei es im Sport, im Beruf oder in der Musik. Genau das erwarte ich auch von meinem Partner. Dort ist es mir ebenfalls wichtiger jemanden mit Charakterstärken zu haben, als irgendein hohlen Adonis. [...]

--- #2
[...] Bin ein 25. Jähriger offener Mensch der interesse an Freundschaften, Beziehung und mehr :-))) hat... [...]
[...] In meinem Beuteraster passen vor allem Männer ab 30 bis 40 Jahre , durchtrainiert oder Muskulös bis Bodybuilder solltest du schon sein...die Ausstrahlung die Persönlichkeit hat aber vorrang!! :-)) [...]
[...] Boys und Bubis : nichts gegen 18 bis 28 Jährige aber habe keine interesse, mag Männer , richtige Mannsbilder für Freundschaft, Beziehung und und und ...lach [...]


Mal von den Rechtschreibfehlern (;-)) beider Profile abgesehen ist das Erste absolut oberflächlich und egoistisch, und das Zweite ist paradox. Das Erste sagt im Prinzip nichts anderes aus wie: "Hauptsache Loch mit Muskeln und geiler Fresse dran." und: "Ich will einen geilen Typen den ich nicht unbedingt lieben muss, Hauptsache er bringt mich á la 'Evita' im Leben weiter, und es fällt noch geiler Sex ab". Prinzipiell stört mich das nicht, schließlich habe ich ja nicht vor diesem Menschen auch nur ein einziges mal zu begegnen, aber er ist so ein typischer Ausnutzer und verwechselt Beziehung mit "Begehren und Ausbeutung". Für ihn ist eine Beziehung vermutlich nichts anderes wie ein Joint-Venture. Zusammenlegen gemeinsamer Resourcen um im Leben mehr Besitz bzw. Status anzuhäufen. Und das ist sehr traurig, weil er niemals zur Ruhe kommen werden wird, und mit seiner Einstellung andere, unschuldige, Typen verdirbt.
Das Zweite ist deshalb paradox, weil er sich mit 25, und seinen Bildern, automatisch sofort durch seine eigene Klassifizierung durchfallen würde. Würde er also mit 35 jährigen "echten" Männern abhängen, und wären die genauso wie er, dann würde er automatisch nicht von ihnen akzeptiert werden, sieht er doch selbst wie ein "Bubi" aus. Psychologisch betrachtet tippe ich mal darauf das er sich als Kind und Jugendlicher selten mit Gleichaltrigen abgegeben hat und nun dazu unfähig ist. Mangelnde soziale Kompetenz, das wird ihm im Berufsleben sicher mal das Genick brechen. Prinzipiell stört mich auch das ja nicht, aber das er dann so über die "jungen Bubis" ablästert läßt mich einfach nur kotzen (aber Kotzen macht dünn, insofern ist es auch wieder gut).

Nun gut, zurück zum Anfang wo ich eingangs schrieb: "Vielleicht sollte ich anfangen...". Ich werde es nämlich nicht tun, schließlich ist das Lästern über andere GayRomeo Profile viel zu Mainstream und billig, und nur was für depressive Schwuchteln! -- Und Holländer! >-)
18.6.06 11:39



Sweeet!


Ich habe mich heute etwas länger mit dem Diplomanten unterhalten. Gott ist der süüüüüß! :-) Lecker schmecker! Seine Augen sind so sweeet! *fress*
14.6.06 16:05



Heureka!


Gestern saß ich mit zwei anderen Schwulen zusammen, und wir versuchten alle unsere Zungen zusammenzurollen. Man stelle sich vor es klappte bei allen dreien! Ich denke ich habe das Schwulengen gefunden! Es ist gekoppelt an das Zungenroll-Gen. Der Beweiß wurde für n=1,2 und 3 erbracht, also sollte er auch für alle weiteren n gelten. Spricht ja nichts dagegen.

Zumindest ist meine Theorie besser als die welche ich letztens las. Ein Wissenschaftler behauptet das Gay-Gen gefunden zu haben - es wird von der Mutter vererbt. Spielt nun zum Beispiel ein Junge mit dem Gay-Gen in der Kindheit oft mit eher mädchenhaftem Spielzeug, so wird er höchstwahrscheinlich Homosexuell. (O-Ton!!). Scheiße halt nur für die Schwulen die nie mit Puppen gespielt haben und ihre Freizeit mit dem Schrauben am Auto verbringen. Die sind dann wohl nur "Wannabes".

Meine private Theorie ist eher das Jungs schwul werden weil sie entweder andere Jungs überstark verehren (Homoerotik, Bewunderung, sexuelle Komponente), oder sich selbst einfach unwiderstehlich finden. Narzismus, sozusagen.

Obwohl, ... nein. Ich denke es liegt eher am Zungenroll-Gen.
27.5.06 10:27



I hate you so much right now!


Folgenden Text habe ich gerade entdeckt als ich meine Dateien geordnet habe. Er stammt aus einem Brief den ich an meine Eltern geschrieben, aber nie abgeschickt habe. Wir erinnern uns: Ich habe mit meinen Eltern seit April 2005 keinen Kontakt mehr.

Oh, und übrigens: Ich bin schwul. (Obwohl ich euch zumindest für so intelligent halte das ihr das schon gewusst oder zumindest vermutet habt).
Vielleicht erinnert ihr euch auch noch an eine bestimmte Situation in den Ferien am Balaton? Ich hing ein bisschen zu nah an meinem Cousin Christian drauf (was absolut nix mit Schwulsein zu tun hatte. Ich war damals vielleicht 10 oder 12, wusste also noch nicht mal was das ist, und ich hatte sicher keine "schwulen Gefühle" für ihn). Aber allein diese lächerliche Kleinigkeit hat meine Mutter dazu bewegt zu Fragen: "Was pickst'n so aufm Christian drauf? Bist etwa schwul?". Die Antwort meines Vaters werde ich nie vergessen können: "Wenn er es wird, dann erhäng ich ihn.". Und das todernst. Selbst als Mutter nachfragte: "Dann erhängst du dich?", die Antwort war wiederum: "Dann erhäng ich ihn!".
Das, kombiniert mit seiner Homophobie, dem Militärdenken (er ist ja Major), und sonstigen Indizien denke ich dass ich schon allein deshalb meinem Vater nie wieder in die Augen sehen will.
Mehr gibt es nicht zu sagen. Ich habe mich von euch losgesagt, ihr müsst euch nicht mehr um die Schande eures "gottlosen schwulen Sohns" kümmern.


Finde den Einleitungssatz absolut lustig.
8.3.06 13:54





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung