Schlaflos in Freiburg

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Schlaflos in FreiburgAlter: 22
Beruf: Programmierer
Status: SCHWUHHHHL
aktuelles Lebensziel:
Mit Kühen reden können
Bester Song zZ:
Zero 7 - In the Waiting Line
beste TV Sendung zZ:
Karambolage @ arte




* Themen
     Computerzeugs
     Schwulzeugs
     Freiburgzeugs
     Lebenszeugs
     Lustigzeugs
     Spielzeugs
     Blogzeugs
     Sonstiges Zeugs

* mehr
     [[< Votingarchiv >]]
     [[< Pixarchive >]]

* Links
     ZUKUNFTSBLOG!
     UNENDLICHKEIT!
     DILEMMA!
     ZEITSPRUNG!
    
     GR 12.0.0
     GR 9.1.0
     GR 8.1.0








Blogzeugs

301 MOVED PERMANENTELY

Dieses Blog ist umgezogen, ihr findet es jetzt unter

http://qnxlvr.blogspot.com


Auf dass die Blogger.com Zeiten besser werden! :-)

6.8.06 03:31


Werbung



Yeah, so it's official!


Jupp, dieses Blog zieht um. Ich hab genug von den myBlog.de Eskapaden. In der näheren Zukunft werden die Einträge und Kommentare in diesem und im alten Blog ge-xml-t, und auf Blogger.com übertragen. Neue Einträge gehen bereits jetzt nach Blogger.com, also updated eure Bookmarks.

ALLERDINGS bin ich mir mit Blogger.com noch nicht so sicher, da es keine Kategorien kann. Ich werde also Sub-Blogs anlegen müssen und mit Mail-Redirects arbeiten. Vielleicht kennt ja einer meienr Leser ein Blogger/metaBlog kompatibles Blog, mit Mail-In Gateway und Kategoriensupport?

Hier schon mal der Link zum halbfertigen Blog, mit dem ersten Eintrag: QNXLvr.blogspot.com (klicky). Der Link wandert auch links in die Liste.
2.8.06 20:40



Offline


Na toll! Myblog.de hatte einen Stromausfall und hat damit mein Blog zwei Tage lahm gelegt. Es wird langsam Zeit mir eine Alternative zu überlegen. Wenn ich könnte würde ich ja nach blogspot.com umziehen -- ich habe nur das Problem das ich alle alten Einträge und Kommentare übernehmen möchte, und zumindest bei den Kommentaren und GB Einträgen wird es problematisch diese nach blogspot.com zu übernehmen. *grummel*
28.7.06 08:21



Gay blogs are always...


In einem anderen Blog habe ich vor einigen Wochen lesen müssen "warum" "schwule" Blogs "immer" nur über Make-Ups, und Klamotten, und Apple Produkte und sonstigen Kram berichten und warum es eigentlich auch kaum schwule Blogs gibt. Laut Aussage des Autors fühlen sich Schwule durch GayRomeo bereits "genügend" im Internet vertreten, und brauchen keine Blogs.

Das hat mich zum Nachdenken gebracht - und das ist ja mal ein Kompliment an den Autor... Zunächst!

Prinzipiell hat er Recht. Die offensichtlich Homosexuellen verbringen die meiste Online-Zeit tatsächlich in GayRomeo, und sind nach 2 Stunden Dauerchat schon so ausgelaugt dass sie natürlich kaum mehr Lust oder Zeit haben noch einen Blogartikel zu verfassen, geschweige denn das sie überhaupt wissen was ein Blog wäre. Was erwartet man von diesen Menschen auch, schließlich verwechseln sie sogar regelmäßig die Begriffe "Message", "Posting" und "e-Mail", und weigern sich die richtigen Begriffe zu benutzen wenn man sie darauf hinweist. Und auf der Gegenseite finden sich die Homosexuellen die prinzipiell "weniger attraktiv" oder schlichtweg psychisch gestört (aka "depressiv") sind, und deshalb aus Neid und psychischem Zwang permanenten Unfug wie "Alle Schwule tun dies und das", "Alle Schwule sind so und so", "Warum können die Schwulen nicht endlich bla und blubb" usw. ablassen. (Was mich daran erinnert schnell alle entsprechenden Beiträge dieser Gattung aus meinem Blog zu entfernen! ;-))) Natürlich ist es deshalb schwer einen schwulen Blog zu finden der nicht zu 85% aus Artikeln zu diesen Themen besteht.

Aber ich denke die Betrachtung hat einen systeminherenten Fehler. Schwule Blogs, an sich, gibt es nämlich zu Hauf. Es gibt prozentual sicherlich genausoviele schwule Blogs wie schwule Männer, nur erkennt man nicht jeden schwulen Mann sofort. Die wenigsten laufen mit rosa T-Shirts durch die Gegend (im Gegenteil, die meisten Rosa-T-Shirt-Träger sind in Wahrheit einfach nur Türken), und man sagt normalerweise nicht bei der Vorstellung: "Hallo, ich bin ihr Finazberater Hans-Jürgen Mayer, und ich bin schwul!". In der Tat verbergen sich hinter vielen Blogs schwule Autoren, die einfach nur viel zu selten "schwule" Themen posten. Die Frage ist natürlich: "Was ist ein schwules Blog?". Trifft das auf Blogs zu welche selbst schwul sind (also Männer ficken), ist das ein Blog das schwule Themen beinhaltet, oder ein Blog das von einem Schwulen geschrieben wird?

Wenn wir Möglichkeit #1 mal aus Prinzip ignorieren, dann bleiben nur zwei Kategorien übrig, die aufzeigen das der Autor das Anthropische Prinzip nicht berückstichtig hat (klicky): "Es kann nur beobachtet werden was möglich ist" (frei übernommen). Denn ein schwules Blog enthält demnach prinzipbedingt nur schwule Themen, ist also entweder pornographisch (schwul) oder zickoloid (tuntig), und ein Blog das von einem Schwulen geschrieben wurde muss nicht als solches identifizierbar sein.

Fazit: Es gibt sicherlich gengügend Blogs von Homosexuellen da draußen die nicht nur tuntige Themen enthalten, nur sind sie als solches nicht erkennbar.

Und die Moral von der Geschicht: Wenn ihr schon für Gleichberechtigung seid, dann lasst es egal sein welche sexuelle Orientierung ein Blog bzw. sein Autor hat.

FIN

Ja, ich bin mir bewußt darüber das das hier eher ein "rant" als ein konstruktiver Beitrag ist! ;-)
17.6.06 20:58



Bored


Zugegeben, ich bin zur Zeit etwas gelangweilt. Das liegt aber weniger daran das ich kein aufregendes sexy Leben führe (das tue ich nämlich), sondern das meine Bloglust reduziert ist. Deshalb zwar der Artikel über OpenVPN, aber keine Artikel über meine Besuche in der Schweiz, den Feldberg, Mannheim über Ostern oder die Jagd nach dem bronzenen Pumpernickel.

Muss das Wetter sein. Oder meine dadurch verursachten Nackenschmerzen.
10.5.06 09:10



Code blue


Für dieses Blog steht übrigens demnächst Aktion Blau an. Das bedeutet das Kategorien eingeführt werden, und in Zukunft die Artikel nach Kategorien sortiert abrufbar werden so dass man gezielt den Computerkram ignorieren, und sich z.B. nur auf das schwule Zeugs konzentrieren kann. Oder eben umgekehrt. Bei dem Einsortieren bestehender Artikel wird das allerdings schwer, schließlich schreibe ich oft so einen MischMasch dass sich da keine eindeutige Kategorisierung vornehmen läßt, und man viele Posts in ALLE Kategorien stecken müssen wird. Mal sehn.
Leider wird das bedeuten das die Anzahl der Postings pro Tag sich drastisch erhöhen wird weil die üblichen Monsterartikel jetzt ja aufgespalten werden müssen. Ich hoffe das wirkt sich weder auf Qualität noch auf Quantität aus. Mal sehn².
7.3.06 16:29





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung